© Arnoldi, Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH

Zwei-Täler-Blick bei Maring-Noviand an der Mosel

  • Start: Klosterhof Siebenborn in Maring-Noviand oder an der Kirche St. Nikolaus in Monzel
  • Ziel: Klosterhof Siebenborn in Maring-Noviand oder an der Kirche St. Nikolaus in Monzel
  • mittel
  • 14,38 km
  • 3 Std. 52 Min.
  • 233 m
  • 252 m
  • 113 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Rundwanderung, meist flach, auf Weinbergswegen: teils asphaltiert. Die Tour verläuft zwische den Weinorten Maring-Noviand und Osann-Monzel.

Startpunkt der Wanderung ist Maring-Noviand. Der Ort besteht aus den Ortsteilen Maring, Noviand und Siebenborn. Die Gemeinde liegt in einem Urstromtal der Mosel. Im Ortsteil Siebenborn steht die imponierende Klosteranlage eines ehemaligen Zisterzienserklosters und die ehemalige Klostermühle - von hieraus startet der "Zwei Täler Blick"-Weg.

Ohne nenneswerte Steigungen, ist dieser Rundweg auch gut für Familien geeignet. Die Weinbergswege sind breit und gut zu laufen.

Einblicke in die Wandertour:

Der Name ist Programm: Zwischen den Weinorten Maring-Noviand und Osann-Monzel eröffnet dieser Wanderweg Aussichten in das Lieser- und Moseltal. Durch das Liesertal und das Oesteltal führt er direkt hindruch. Am Ende der Wanderung lockt die Wassertretanlange von Osann-Monzel - vorallem im Sommer eine herrliche Erfrischung für die Füße.

Mit einer Länge von ca. 15 km eignet sich der Zwei-Täler-Blick-Weg hervorragend als Halbtagstour.  Bei einer Einkehr in einem Weingut lässt sich die Landschaft quasi genussvoll verkosten. Einkehrmöglichkeiten liegen auf dem Weg.

Impressionen

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Kloster Siebenborn startet der Weg Zwei-Täler-Blick etwas ansteigend die Fahrstraße hinauf. Entlang von Feldern und Weiden führt er Sie an einem Bauernhof vorbei. Dicht hinter dem Bauernhof gehen Sie nach links. Der Weg windet sich weiter bergan. Sie gehen weiter den Honigberg hinauf. Dann biegen Sie nach rechts in die Weinberge hinein. Ein einzigartiges Panorama begleitet Sie durch die Weinlagen. Wenn Sie den Blick nach oben wenden, können Sie Zeit und Sonnenstand auf der Maringer Sonnenuhr ablesen.

Ein Weinbergsweg führt Sie in die Ortslage von Maring. Schmale Gässchen passieren Sie, um zum Kinderspielplatz und anschließend zur Kirche St. Remigius zu gelangen. Über die Treppen an der Kirche St. Remigius gehen Sie durch den Kirchenweg, vorbei am Künstlerhof, in die Liesertalstraße. Eine Brücke führt Sie in die Maringer-Schweiz hinein. Gleich hinter der Brücke zweigt ein schmaler Pfad nach rechts ab. Entlang des Schiefergesteins wandern Sie auf einem Pfad durch das Liesertal, in dem seltene Pflanzen- und Tierarten leben. Wieder eröffnet sich ein herrlicher Ausblick, dieses Mal auf den Honigberg, über den Sie zu Beginn der Tour gewandert sind. Eine Bank lädt zu einer kurzen Rast ein. Am Kreuz vorbei gehen Sie nach links, entlang weiterer Felder. Über eine Brücke gelangen Sie zu einer offene Wiesen-, Weiden- und Felderlandschaft, die Sie in gerader Richtung  passieren. Dann geht es leicht bergan. Über einen kurzen Pfad erreichen Sie den Brauneberg.
Parallel zum Wanderweg „Jufferweg“ führt Sie die Strecke in Richtung Osann-Monzel. Während der Jufferweg anschließend nach links ins Tal führt, verläuft der Zwei-Täler-Blick geradeaus zum „Weitblick“, auf Zalzert und anschließend an einigen an einigen Weingütern vorbei in Richtung Ortsmitte von Monzel. Weiter gehen Sie über die Brücke nach Osann. Gleich hinter der Brücke sollten Sie die Straßenseite wechseln, um einen kurzen Blick in das kleine Museum in der Moseltalstraße zu werfen. An der Osanner Kirche  „St. Peter“ biegen Sie nach rechts in die Straße „Steinrausch“. Dann gehen Sie durch ein kleines Gässchen gleich wieder rechts ins Oestelbachtal hinein. An einem Obstbaumgarten führt Sie ein Wiesenweg direkt zum Oestelbach. Nach Überqueren der Holzbrücke treffen Sie auf das Erholungsgebiet mit einer Wassertretanlage von Osann-Monzel. Zwischen Kornfeldern und Weiden wandern Sie in Richtung Noviand. Sie überqueren die Kreisstraße und wandern Richtung Ortsmitte. Links biegen Sie in den Akazienweg  ein und wieder geht es hinunter ins Bachtal. Danach gelangen Sie durch die Ortslage wieder zum Ausgangspunkt am Kloster Siebenborn zurück. 

Sicherheitshinweise

Breite Straßen bieten ausreichend Ausweichmöglichkeiten.

Ausrüstung

Wander,- bzw. Trekkingschuhe, ggf. Rucksackverpflegung.

Tipp des Autors

Gerade im Sommer, wenn die Temperatur auf den Weinbergswegen leicht über 30 Grad steigt, ist ein Abstecher in der Wassertretanlage eine angenehme Abwechslung.

Anfahrt

Von Bernkastel-Kues kommend, im Stadtteil Kues der L47 in Richtung Trier durch Lieser folgen, im Ort rechts abbiegen um auf Moselstraße zu bleiben und der Straße bis nach Maring-Noviand folgen.

Parken

Am Kloster Siebenborn stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

www.moselbahn.de, www.vrt-info.de, www.bahn.de

Bernkastel-Kues: Taxi Edringer: 06531 - 8149, Taxi Priwitzer: 06531 - 96970, Taxi Reitz: 06531 - 6455

Literatur

WanderGuide - der Wanderführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Karten

WanderGuide - der Wanderführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Weitere Informationen

Ferienland Bernkastel-Kues
Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues
Tel. 06531/50019-0
www.bernkastel.de

info@bernkastel.de

 

Touristinformation Maring-Noviand                                                             
Serginer Platz 3
54484 Maring-Noviand                                                                              
Telefon 065 35 / 944 200
www.maring-noviand.de

Wegbelag

  • Asphalt (3%)
  • Unbekannt (89%)
  • Wanderweg (1%)
  • Pfad (2%)
  • Schotter (1%)
  • Straße (4%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Ferienland Bernkastel-Kues, Autor: Lisa Willems

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.