© Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik

Traumpfad Streuobstwiesenweg

  • Start: 56218 Mülheim-Kärlich, Sportplatz Dalfter (Holzstraße/Blütenstraße)
  • Ziel: 56218 Mülheim-Kärlich, Sportplatz Dalfter (Holzstraße/Blütenstraße)
  • leicht
  • 9,00 km
  • 3 Std.
  • 246 m
  • 206 m
  • 93 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Frühlingserwachen zur Blütezeit der Obstbäume! Das ganze Jahr über begeistern fabelhafte Panoramaausblicke und kurzweilige Routenführung. Spannende Erlebnisstationen runden den Traumpfad ab.

Highlights des Wanderweges:

Obstbäume, -wiesen und längst vergessene Obstbaumsorten am Wegesrand. Sagenhafte Aussichten in die Vulkaneifel, Rheintalpanorama über das ganze Neuwieder Becken bis weit in den Westerwald. Erlebnisstationen mit Insektenhotel, Dendrophon, Baumraten und einem informativen Obstlehrpfad. 

 

Impressionen

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Premiumweg Deutsches Wandersiegel
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Unmittelbar nach dem Start am Parkplatz beim Sportplatz Dalfter, oberhalb von Kärlich, öffnet sich die erste traumhafte Aussicht ins Rheintal. Danach taucht der Weg in die Pracht der Ostbaumwiesen ein - im Frühjahr ein einziges weiß-rosa Blütenmeer.

Als dann geht es hinauf zur Grillhütte Kettig mit feinem Panoramablick. Entlang des Weges durch eine malerische Mischung aus Wald, Obstwiesen und Feldflur wartet die erste Erlebnisstation: der Obstlehrpfad. Durch den Wald und das Kettiger Tal führend bringt uns der Weg an die Arenzwiese hinunter zum Kettiger Bach. Vorbei an knorrig-dicken Holunderbäumen und weiteren Obstbaumwiesen geht es hinauf auf ein Plateau mit grandiosem Panoramablick in die Vulkaneifel. Auch die folgende Passage über offene Felder bringt sagenhafte Aussichten. Entlang einer Baumreihe warten weitere Erlebnisstationen des Weges; Insektenhotel, Dendrophon und das Duftdidaktikum. Entlang einer Obstparzelle geht es weiter zu einem Wäldchen am Rand der Tongrube Karl-Heinrich und ins Niederholz. An einer Kapelle vorbei führt ein Grasweg zurück in die Streuobstlandschaft. Kurz danach führt der Weg über einige Richtungswechsel hinauf auf eine Anhöhe mit grandiosem Rheintalpanorama. Am Waldrand läuft der enge Pfad abwärts zur Dalfter Grillhütte. Durch einen Buchenwald geht es bergan zur Aussichtsplattform der Tongrube. Nach kurzem, pfadigen Abstieg durch den Wald wird der Ausgangspunkt erreicht.

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise - Sicheres Wandern auf dem Streuobstwiesenweg

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Streuobstwiesenweg entsprechned angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter http://www.remet.de/aktivitaeten/wandern/streuobstwiesenweg/, ob der Streuobstwiesenweg evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.
Ausrüstung

Wie empfehlen für diese Tour geeignete Wanderschuhe.

Tipp des Autors
  • Wir machen darauf aufmerksam, dass erfahrungsgemäß während der Obstbaumblüte der Streuobstwiesenweg stark und an den Wochenenden sehr stark frequentiert ist!
  • Bitte denken Sie daran, unbedingt die vorgegebene Laufrichtung einzuhalten um Begegnungen zu vermeiden. Weitere aktuelle Hinweise befinden sich am Informationsportal.

++++ Dieser Apell liegt uns besonders am Herzen+++

  • Liebe Besucherinnen und Besucher, bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Natur und auf den Fleiß unserer Obstbauer! Wir bitten Sie, keine Baumzweige zu entwenden, keine Obstbaumfelder zu betreten und den mitgebrachten Müll wieder mitzunehmen. Vielen Dank!

Parken:

56218 Mülheim-Kärlich (Über den Boschwingerten) Sportplatz Dalfter.  (Während der Blütezeit steht der Sportplatz als zusätzliche Parkfläche an den Wochenenden und Feiertagen zur Verfügung.)

Zuwegungen:

56218 Mülheim-Kärlich (Burgstraße) Parkplatz; Zuwegung zum Eingangsprotal 1,2 km

56218 Mülheim-Kärlich (Kettiger Straße 33) Parkfläche am Schützenhaus Kärlich; Zuwegung zum Eingangsportal 700 m

56218 Mülheim-Kärlich (Poststraße/Kapellenstraße) Öffentliche Parkplätze und Bushaltestelle; Zuwegung zum Wanderweg 1,5 km

Anfahrt

B 9 Abfahrt Weißenthurm/Mülheim-Kärlich/Kettig - K 65 in   Richtung Mülheim-Kärlich folgend - 1. rechts   in die Weißenthurmer Straße - nach ca. 700 m rechts in die Burgstraße dann wieder rechts in die Hauptstraße - links abbiegen Beschilderung “Dalfter Sportplatz“ folgen

56218 Mülheim-Kärlich, Sportplatz Dalfter (Über den Boschwingerten)

 

Parken

56218 Mülheim-Kärlich, Sportplatz Dalfter (Über den Boschwingerten)  (Während der Blütezeit steht der Sportplatz als zusätzliche Parkfläche an den Wochenenden und Feiertagen zur Verfügung.)

Zuwegungen:

56218 Mülheim-Kärlich (Burgstraße) Parkplatz; Zuwegung zum Eingangsprotal 1,2 km

 56218 Mülheim-Kärlich (Kettiger Straße 33) Parkfläche am Schützenhaus Kärlich; Zuwegung zum Eingangsportal 700 m

 56218 Mülheim-Kärlich (Poststraße/Kapellenstraße) Öffentliche Parkplätze und Bushaltestelle; Zuwegung zum Wanderweg 1,5 km

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Koblenz und Neuwied aus mit der Buslinie 357 nach Mülheim- Kärlich (An der Kirche) oder Rathaus (Zuwegung zum Traumpfad von hier ausgeschildert). www.vrminfo.de

Literatur

Traumpfade 2 – Schönes Wandern Pocket. Premiumwege an Rhein, Mosel und in der Eifel (7 Traumpfade) Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-93-43-42-613

Karten

Top. Karte "Oberes Mittelrheintal/Koblenz (1:25.000) ISBN: 978-3-89637-363-2

Weitere Informationen

Verbandsgemeinde Weißenthurm, Tel.: 02637/913-0, touristik@vgwthurm.dewww.mittelrhein-touristik.com

Rhein-Mosel-Eifel-Touristik, Tel.: 0261/108419, info@remet.de, www.remet.de

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik, Autor: Nicole Pfeifer

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.