© Saar-Obermosel-Touristik/Foto: H.-P. Merten, Saar-Obermosel-Touristik/Foto: H.-P. Merten

Rundgang über das Kulturplateau Kastel-Staadt

  • Start: Kastel-Staadt, Pavillon am Besucherparkplatz
  • Ziel: Kastel-Staadt, Pavillon am Besucherparkplatz
  • leicht
  • 2,78 km
  • 1 Std. 15 Min.
  • 47 m
  • 345 m
  • 298 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Große Geschichte und grandiose Aussichten.

Auf der Tour wandeln Sie auf den Spuren der Kelten, besichtigen ein römisches Theater, den Ehrenfriedhof und natürlich die berühmte Klause, eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler an der Saar!

Impressionen

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Aufgrund seiner herausragenden landesgeschichtlichen Bedeutung ist das Plateau von Kastel-Staadt seit 1997 als Denkmalzone und Grabungsschutzgebiet ausgewiesen. Seit dem 2. Jh. v. Chr. befand sich hier, noch vor der römischen Gründung von Trier, einer der Hauptorte des Treverer-Stammes, ein sog. Oppidum. Als Standorte von Handel, Handwerk undöffentlichem Leben gehören Oppida wie Kastel zu den ersten stadt-ähnlichen Siedlungen Mitteleuropas.

Die Besichtigungstour beginnt auf dem Besucherparkplatz vor der Klause und führt über das römische Theater und den Ehrenfriedhof zum Landesdenkmal Klause. Vom Kreuz des Soldatenfriedhofes eröffnet sich eine einmalige Aussicht weit ins Saartal und ein erster Blick auf die Klause.

Ein Besuch in der Klause sollten Sie unbedingt einplanen. Sie ist vom 29.03.-31.10.2024 jeweils von Mittwoch - Sonntag von  10-16 Uhr und im Juli und August von 10-17 Uhr geöffnet. Letzter Einlass eine Stunde vor Schließung. Der Eintritt kostet 4,00 € für Erwachsene und 2,00 € für Kinder und Jugendliche.

Bei einem Abstecher zum Elisensitz bietet sich ein weiterer Ausblick auf die Saar und den Altfels.

Über einen Schotterweg geht es weiter zum Keltenwall bevor Sie an der alten Schinkelschule über die König-Johann-Straße wieder Ihren Ausgangspunkt erreichen.

 

Sicherheitshinweise

Der Weg führt über Asphalt, Feldwege und stellenweise Trampelpfade. Vor allem in der Klause ist wegen der starken Steigung und Treppen Trittsicherheit erforderlich.

Tipp des Autors

Offene Führung durch die Klause vom 03.04. - 11.10.24 jeden Mittwoch und Donnerstag um 15 Uhr und Freitag um 10:30 Uhr.

Tickets: www.saar-obermosel.de

Anfahrt

Aus Richtung Trier erreichen Sie Kastel-Staadt über die B 51 Richtung Saarburg und weiter über Trassem (B 407) Richtung Freudenburg bis Abfahrt Kastel-Staadt.

Parken

Kostenfreier Parkplatz vor der Klause (König-Johann-Str., 54441 Kastel-Staadt).

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zu aktuellen Busfahrplänen zur Haltestelle "Kastel (TR), Kirchstraße" erhalten Sie unter: www.vrt-info.de/busnetz

Literatur

Der kostenlose Flyer "Klause und Kulturplateau Kastel-Staadt" ist in den Tourist-Informationen in Konz und Saarburg erhältlich. 

Weitere Tipps und Infos sowie kostenloses Prospekt- und Kartenmaterial zur Urlaubsregion Saar-Obermosel erhalten Sie von der Saar-Obermosel-Touristik mit den Tourist-Informationen in Konz (Tel. 06501-6018040) und Saarburg (Tel. 06581-995980).

Oder bestellen Sie die gewünschten Broschüren direkt in unserem Online-Prospektshop.

Weitere Informationen

Hörerlebnis mit der Lauschtour "Kulturplateau Kastel-Staadt" in der kostenlosten Lauschtour-App: https://www.saar-obermosel.de/lauschtouren#/pois

 

Saar-Obermosel-Touristik, Tourist-Information Saarburg, Graf-Siegfried-Str. 32, 54439 Saarburg, Tel. 06581-995980

Saar-Obermosel-Touristik, Tourist-Information Konz, Saarstr. 1, 54329 Konz, Tel. 06501-6018040

E-Mail: info@saar-obermosel.de

 

Besuchen Sie unsere Website mit exklusiven Tipps und Infos zur Urlaubsregion Saar-Obermosel:

https://www.saar-obermosel.de/     

https://www.facebook.com/saarobermosel    

https://www.instagram.com/saarobermosel    

https://www.youtube.com/@saarobermosel4183

Wegbelag

  • Unbekannt (35%)
  • Straße (16%)
  • Asphalt (13%)
  • Wanderweg (36%)
  • Pfad (1%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Saar-Obermosel-Touristik e.V , Autor: Saar-Obermosel-Touristik e.V.

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.