© Tourist-Information Ferienland Cochem, Mosellandtouristik GmbH

Der Apolloweg Valwig an der Mosel

  • Start: Moselufer Valwig
  • Ziel: Cochem
  • mittel
  • 7,55 km
  • 2 Std. 40 Min.
  • 368 m
  • 307 m
  • 85 m
  • 100 / 100
  • 40 / 100

Erleben Sie einen Wanderweg mit beeindruckenden Ausblicken und seltenen wärmeliebenden Pflanzen und Tieren, schroffen Felsen, Weinbergsterrassen und sanfter Hochfläche des Moseltrogs. Der seltene, hier heimische Apollofalter, eine Schmetterlingsart, hat dem Weg seinen Namen gegeben.

Der Apolloweg Valwig mit seiner Verlängerung in das Naturschutzgebiet "Brauselay" (Cochem-Cond) ist ein Erlebnisangebot des Projektes "WeinKulturLandschaft Mosel". Er bietet faszinierende Einblicke in die einmalige Einheit einer Landschaft mit wärmeliebenden Pflanzen und Tieren, schroffen Felsen, Weinbergsterrassen, sanfter Hochfläche des Moseltrogs und die in 2000 Jahren gewachsene, lebendige Kultur.

In mehreren Etappen führt der Apolloweg zunächst durch den Ort Valwig, dann über den steilen Kreuzweg hoch zur "Schönen Aussicht" bis zum Ortsteil Valwigerberg. Von hier aus geht es abwärts durch den Niederwald in die Weinberge und schließlich zurück nach Valwig. Eine neu errichtete Schutzhütte lädt zur Rast ein. Sehenswert: Pfarrkirche St. Martin und Wallfahrtkapelle St. Maria und Maria Magdalena, diverse Bildstöcke und Wegekreuze, Apollofalter, Smaragdeidechse

Impressionen

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

In mehreren Etappen führt der Apolloweg vom Moselufer zunächst durch den Ort Valwig, dann über den steilen Kreuzweg hoch zur Schönen Aussicht bis zum Ortsteil Valwigerberg. Von hier aus geht es abwärts durch den Niederwald in die Weinberge und schließlich zurück nach Valwig. Diesen Rundweg können Sie mit Muße in ca. 3 Stunden gehen. In einer zusätzlichen Stunde gelangen Sie über den Weinbergspfad zum Naturschutzgebiet Brauselay und nach Cochem.

Sicherheitshinweise

Nach und bei Regen oder Schneefall bzw. Eis ist besondere Vorsicht geboten. Gehen Sie vorsichtig, tragen gutes Schuhwerk und vermeiden Selbstüberschätzung und riskante Ausflüge.

Nehmen Sie unbedingt genügend Proviant mit (besonders Mineralwasser). Achten Sie jedoch aufs Gewicht des Rucksacks. Legen Sie Pausen ein, tragen ein Mobiltelefon bei sich (für Notfälle) und vermeiden Wanderungen bei Gewitterrisiko.

Ausrüstung

Für die Wanderung sind festes Schuhwerk sowie wetterfeste Kleidung erforderlich.

Tipp des Autors

Im Zeitraum Mai bis August ist der Apollofalter im Moselgebiet unterwegs. Der Apollofalter ist ein in Europa stark bedrohter und streng geschützter Schmetterling. Nach diesem Falter wurde der Kulturweg in Valwig benannt.

Anfahrt

Die Autobahn A48 (Koblenz–Trier) ist die beste Verbindung nach Valwig. Bitte benutzen Sie die Ausfahrt Kaisersesch und fahren Richtung Cochem. Von dort ist der Nachbarort Valwig ausgeschildert.

Von Norden kommend fahren Sie auf der A3 oder A61 Richtung Koblenz, dann weiter auf der A48 Richtung Trier.

Gäste aus dem Rhein-Main-Gebiet reisen ebenfalls über die A3 (Richtung Köln) an.

Aus der Richtung Saarbrücken kommend erreicht man Valwig über die A1 Richtung Trier und dann auf der A48 in Richtung Koblenz.

 

Wer die herrliche Landschaft auf sich einwirken lassen möchte, sollte die Anfahrt entlang der Mosel wählen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinie 716

Karten

Wanderkarte Mosel, Maßstab 1 : 25.000
ISBN 978-3-89637-256-7
6,90 €

Weitere Informationen

Tourist-Information Ferienland Cochem, Endertplatz 1, 56812 Cochem

Tel.: +49 (0) 2671-6004-0, Fax: +49 (0) 2671-6004-44

E-Mail: info@ferienland-cochem.de

Internet: www.ferienland-cochem.de

 

Wegbelag

  • Asphalt (1%)
  • Straße (13%)
  • Wanderweg (37%)
  • Pfad (48%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Mosellandtouristik GmbH, Autor: Tourist-Information Ferienland Cochem

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.