© Willi Probstfeld, Mosellandtouristik GmbH

Steillagenwanderweg Winningen

  • Start: Brückstücksweg, L 125
  • Ziel: Brückstücksweg, L 125
  • 4,28 km
  • 1 Std. 10 Min.
  • 61 m
  • 198 m
  • 135 m

Weinbau hat in Winningen eine Jahrhunderte alte Tradition. Die Ausgrabung einer römischen Villa bezeugt, dass schon im 4. Jahrhundert Wein angebaut wurde. Im Jahre 871 n. Chr. wurde Winningen erstmals urkundlich erwähnt als König Ludwig II. Schenkungen von Weinbergen bestätigte. Heute ist Winningen einer der bedeutendsten Weinorte an der Terrassenmosel

Winningen bietet schon heute für Spaziergänger und Wanderer grandiose Blicke auf die Mosel. In den Weinbergen zu schlendern, die Weinlagen zu studieren, das Terroir der Terrassenmosel in seiner ganzen Vielfalt zu genießen, weckt die Freude am Naturerlebnis.

Impressionen

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Von Winningen aus wandern Sie eine kurze Strecke bis zum Eingang des Rundwanderweges. Entlang der Steillagen Brückstück und Röttgen durchwandern Sie eine imposante Weinbergslandschaft. Über Ihnen türmen sich die Felsterrassen und talwärts genießen Sie das herrliche Panorama des Moseltals. Unterwegs entdecken Sie einen Lebensturm, der vielen Insekten, Vögeln, Eidechsen und anderen Tierarten einen Unterschlupf bietet. Ein toller Fotostopp ist die große Schieferstele, nur wenige Meter vom Lebensturm entfernt. Von hier aus sind Sie auf dem Moselsteig unterwegs. Wer Lust hat, kann unterwegs abbiegen zum Flugplatz-Restaurant. Die Wanderung führt weiter durch die Weinberge bis zur Schutzhütte „Pfarrheckskopf“. Hier hat euch eine größere Gruppe Platz für eine ausgedehnte Rast. Auf dem Moselsteig geht es weiter in den kleinen Heidewald, wo eine Gedenkstätte an die Opfer der Hexenverbrennungen um 1650 erinnert. Danach geht es talwärts nach Winningen.

Sicherheitshinweise

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Einkehrmöglichkeiten sind ausschließlich im Ortskern vorhanden.
Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen. 

Tipp des Autors

 Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten laden nach der Wanderung ein, ein Glas Moselriesling zu genießen. 

Anfahrt

B 416 entlang der Mosel bis nach Winningen - erste Abfahrt Winningen L 125 (August-Horch-Strasse) Richtung Flugplatz - nach dem Ortsausgang befinden sich auf der rechten Seite die Parkplätze.

 

Parken

L 125, Brückstücksweg

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalbahn von Koblenz nach Winningen

Zielbahnhof: Winningen

www.bahn.de

Karten

Kartenempfehlungen des Autors

Topograhische Freizeitkarte Mosel "Maifeld und Untermosel" (1:25 000), ISBN: 978-3-944620-16-9

Freizeitkarte Moselsteig - Karte 3: Zell (Mosel) - Koblenz (Etappen 15 - 24), ISBN: 978-3-89637-421-9

Weitere Informationen

Tourist-Information Sonnige Untermosel, Tel.: 02605/8472736, touristik@sonnige-untermosel.de  www.sonnige-untermosel.de 

Wegbelag

  • Schotter (77%)
  • Pfad (8%)
  • Straße (8%)
  • Wanderweg (6%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Mosellandtouristik GmbH, Autor: Julia Gries

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.