© Touristinformation Brauneberg

Römische Kelteranlage Brauneberg

Hier haben Sie den Beweis: Schon die Römer bauten Wein an der Mosel an, weißen und roten. Dabei wussten sie bereits, wo die Reben am besten gedeihen!

Die berühmte Weinlage „Brauneberger Juffer Sonnenuhr“ war wohl schon bei den Römern beliebt, denn sie bauten eine Kelteranlage direkt zu ihren Füßen. So nah am Ufer gelegen, konnte man den frischen Most bequem in ein Schiff verladen und zum Weinkeller fahren. Vielleicht direkt in die Kaiserresidenz Trier? Dort gab es einen kaiserlichen Kellermeister, und die Römerkelter war wohl in Staatsbesitz. Produziert wurde nicht nur Weißwein, sondern auch Rotwein, und offensichtlich färbte man diesen mit Holunder- und Kirschsaft. Die Kelteranlage funktionierte so: Die Trauben kamen in ein großes Becken, wo sie mit nackten Füßen oder Stampfern zerquetscht wurden. Dabei floss Saft in ein tiefer gelegenes Becken ab. Dann kam die noch ziemlich nasse Masse in einen Presskorb, um sie fertig zu keltern. Der Saft floss wieder in ein Becken ab, aus dem man ihn dann bequem herausschöpfen konnte. Am besten sehen Sie sich das vor Ort an. Und probieren Sie gleich den Wein, der schon Merowingerkönig Childebert, Thomas Jefferson und Napoleon vorzüglich schmeckte!

Eine Station der Straßen der Römer.

Auf der Karte

An der K134

54472 Brauneberg

DE


Webseite: www.brauneberg.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Die Kelteranlage ist frei zugänglich und das ganze Jahr über zu besichtigen.

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.