Pfarrkirche St. Remigius

Die Simultankirche in Brauneberg ist eine barocke Saalkirche, die 1775 bis 1777 als Simultankirche errichtet wurde. 1956 wurde zwischen Langhaus und Chor eine Mauer eingezogen, um gleichzeitige Gottesdienstes beider Konfessionen zu ermöglichen.

Der ehemalige Chor ist nun evangelisch, das Langhaus katholisch. Der Turm und die Glocken gehören beiden Gemeinden zusammen. Da sich diese auch verpflichtet haben, das äußere Bild der Kirche in einer einheitlichen Form zu bewahren, ist die Teilung der Kirche von außen nicht erkennbar.
Innenausstattung des katholischen Teils
Der barocke Hochaltar stammt ursprünglich aus Laubach (Eifel) und steht ebenso wie der evangelische Altar an der Trennwand zwischen den Kirchenteilen. Die Kanzel ist eine Leihgabe der Liebfrauenkirche in Bitburg. Die Kreuzwegstationen wurden 1891 gestiftet. 2/3 der Wangen des Gestühls der ungeteilten Kirche wurden in den katholischen Teil übernommen. Die Orgel aus der Werkstatt der Gebrüder Stockmann wurde 1986 eingeweiht.

Auf der Karte

Moselweinstraße 165

54472 Brauneberg

DE


Webseite: www.brauneberg-mosel.de


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.