© Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Fort Konstantin

Benannt wurde das 1822-1827 erbaute Fort nach dem Bruder des russischen Zaren Alexander I., Konstantin Pavlovich. Das weitgehend erhaltene Fort steht an der Stelle eines mittelalterlichen Klosters, zunächst der Benediktiner, später der Kartäuser, die dem Stadtteil Ihren Namen gaben. Die Aufgabe der Fortifikation war die Sicherung des Stadtgebietes und als Beobachtungspunkt der viel größeren, heute verschwundenen, Feste Kaiser Alexander. Mit den aufkommen neuer Waffensysteme wurde auch das Fort mehrfach umgebaut und verstärkt. 1920-21 erging das Fort der vollständigen Schleifung aufgrund städtischer Erhaltungsanträge, musste aber für militärische Nutzungen unbrauchbar gemacht werden. Zur Unterbringung einer Luftschutzleitstelle wurde der rechte Kasemattenflügel im Zweiten Weltkrieg überbunkert. In ihm ist heute die Ausstellung ,,Koblenz im Zweiten Weltkrieg'' untergebracht. Ab den 1990er Jahren fand eine umfassende Sanierung aller Festungsteile statt, sodass die terrassenförmige Anlage heute erfolgreich als Ort für Konzerte, Theater und Festivals genutzt wird.

Auf der Karte

PRO KONSTANTIN e. V.

56075 Koblenz

DE


Tel.: (0049) 0261 41347

Fax: (0049) 0261 9425650

E-Mail:

Webseite: www.pro-konstantin.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Die Dauerausstellung „Koblenz im Zweiten Weltkrieg“ ist von Mai (21.05.2019) bis Oktober (bis 19.10.2019) dienstags von 10 bis 12 Uhr, donnerstags von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Eintritt ist frei. Für Gruppen ab 10 Personen und Schulklassen ist eine Besichtigung nach Voranmeldung unter Telefon (02 61) 1 33 47 88 möglich.
InfrastructureTopics
  • Ausflugstipps
  • Exkursion/Ausflug für Kinder
  • Exkursionen
  • Museum/Galerie
  • Technisch
  • Berggipfel
  • Bauwerke
  • Stadtturm
  • Sagenhaft/Wehrhaft
  • Historisch
  • Weltkulturerbe
  • Burg
  • Ausflug
HolidayThemes
  • Wandern
  • Familie
  • Kultur
Ruhetage

Montag,Mittwoch,Freitag,Sonntag


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.