Eichhaus

Preußen veranlasste die Einrichtung von staatlich kontrollierten Eichstellen in den Moselgemeinden. Zu besonderen Anlässen und Festen wird im alten Minheimer Eichhaus die Tradition des "Eichens" gezeigt (wie früher Weinfässer geeicht wurden).

Kurfürst Jacob III. von Eltz führte an der Mosel im Jahre 1567 die "Eich" ein: das Normen von Wein und allen anderen Waren, die man mit Weinmaßen zu messen und verkaufen pflegte. Als Einheit diente das Ohm (1 Ohm = 160 Liter). Erst ab der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts setzte sich das französische Fuder (1 Fuder = 1000 Liter) bzw. das französische Liter-Maß als "Eich"-Einheit für Weinfässer nach und nach durch. Preußen veranlasste die Einrichtung von staatlich kontrollierten Eichstellen in den Moselgemeinden.

Auf der Karte

Klausenerstraße

54518 Minheim

DE


Tel.: (0049) 6507 2488

E-Mail:

Webseite: www.bernkastel.de


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.