Moselradweg

Die deutsche Strecke des Moselradweges beginnt in Perl, nahe der französischen Grenze und führt auf ca. 275 Kilometern entlang des markanten Flusslaufs bis zum Deutschen Eck in Koblenz. Er ist einer der beliebtesten Fernstrecken für Radler und verbindet Weinkultur mit abwechslungsreicher Landschaft sowie sehenswerten Städten.
Auf der durchgehenden größtenteils asphaltierten und ufernahen Radstrecke, erlebt man alle Besonderheiten des Moseltals: urige Weingüter, weltberühmte Weinlagen, antike Stätten und romantische Burgen. Viele Orte bieten attraktive Einkehrmöglichkeiten umgeben von Fachwerkidyll oder Jugendstileleganz.
Durch die Flussnähe hat der Moselradweg ein weitgehend ebenes Höhenprofil. Flussabwärts sind es insgesamt 560 abfallende und 430 ansteigende Höhenmeter. Daher eignet er sich hervorragend für Radtouren mit Kindern sowie für die Nutzung von Fahrradanhängern und Tandems.
Von den sanften Tälern der Obermosel, über die waldumsäumten Weinberge der Mittelmosel, bis zur felsigen Terassenmosel lässt sich das faszinierende Moseltal auf dem Rad entspannt erleben!
Sie suchen auch eine Unterkunft? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind Ihnen bei Ihrer Unterkunftssuche gerne behilflich sowie wir Ihnen auch gerne Radpauschalen anbieten.

Weglänge: von Thionville bis Koblenz 275 km

Regio Radler Moselbus: Mit dem Radlerbus können Sie sich zum Beispiel bei einer Radtour zwischen Zell (Mosel) und Trier entlang des Moselufers gewissermaßen begleiten lassen. 22 Fahrräder können im Radanhänger maximal mitgenommen werden. Weitere Informationen und Fahrpläne sowie Buchungen des Regio Radler Busses können Sie bei uns vornehmen.

Weitere Informationen sowie Etappenvorschläge: