Altlay

Pfarrkirche St. Barbara, von 1771, mit Jugendstil-Fliesen ausgestattet.

Historisches Landgasthaus Schmidt, eines der ältesten Häuser in Altlay (260 Jahre alt).

Schiefergrube, Überreste einer einst recht umfangreichen, überwiegend kleinbetrieblichen Dachschiefergewinnung.

www.altlay.de

 

Altstrimmig

Kirche St. Antonius, um 1727 erbaut, Barockaltar im Inneren.

Mühle, 1949 wurde die elektrisch betriebene Mühle erbaut, diese ist noch voll funktionsfähig, vorhanden ist ein aus Tuffstein gemauerter Backofen.

Pulgersmühle, im Flaumbachtal gelegen, ist ein beliebtes Wanderziel.

www.altstrimmig.de

 

 

Blankenrath

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, Kirchenschiff 1761/1762 aus Bruchstein erbaut, 36 Meter lang und 11 Meter breit, hat einen romanischen 33 m hohen Kirchturm.

Mariengrotte mit Kreuzwegstationen, auf einem Wirtschaftweg in Richtung Hesweiler gelegene Lourdesgrotte mit Marienstatue, Gebetsstätte für Einheimische und viele Besucher.

Teichanlage Flaumbachtal, östlich der Ortslage gelegene Teichanlage mit schönem Rundweg und Rastplatz.

www.blankenrath.de

Forst

Kapelle Johannes von Nepomuk, von 1747, der Altar mit den Barockfiguren der Heiligen Apollinaris, Johannes von Nepomuk und Barbara (1747) stammt vermutlich aus dem Kloster Engelport.

Grenderich

Pfarrkirche St. Matthias, nach den Plänen des Kreisbaumeisters Schmitt aus Cochem von 1870-1872 erbaut, 1904 erhielt die Kirche eine Orgel vom Orgelbauer Stockhausen aus Linz.

Fachwerkhäuser, im Ortskern befinden sich liebevoll renovierte Fachwerkhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Barfußpark, 1,5 km langer Rundwanderweg in abwechslungsreicher Natur mit Kneippbecken, Matschbecken, Teichanlage und verschiedene Fühlstrecken.

Haserich

Feuchtbiotop, ca. 200 m vom Grillplatz entfernt, direkt neben der Abzweigung des Keltenweges in Richtung Senheim.

Kapelle St. Michael, die alte Kapelle befand sich bis 1931 an einer Straßenkreuzung, da sie den Verkehr behinderte wurde 1932 eine neue Kapelle neben dem Bürgerhaus errichtet. Im Turm befindet sich eine Stahlglocke, die vermutlich in der Glockengießerei Brockscheid/Eifel 1946 gegossen wurde.

Hesweiler

Kapelle St. Josef, von 1847, die Glocke stammt aus der Glockengießerei Mabilon & Co. aus Saarburg-Trier.

Liesenich

Filialkirche, um 1482 im spätgotischen Stil erbaut, gilt als eine der ältesten Kirchen des Strimmiger Berges. Das Kircheninnere wurde 1731 mit einer Ausstattung im Stil des Barocks versehen. Die  Einrichtung stammt aus dem 18. Jahrhundert.

Dorfpark, beliebter Treffpunkt für Groß und Klein,  Wassertretbecken, Spielfelder, Tennis- und Badmintonplatz.

www.liesenich.de

Mittelstrimmig

Alte Mühle, Mehl- und Schrotmühle aus dem Jahre 1949 Heute befindet sich im Inneren das Heimatmuseum Mittelstrimmig, der Mittelpunkt des Museums ist die noch funktionstüchtige Mühlenanlage.

Kath. Pfarrkirche St. Phillippus u. Jakobus, der älteste Kirchbau stammt aus der Zeit vor 1220. Im 15. Jh. erfolgte ein gotischer Neubau. Wegen Baufälligkeit der Kirche erfolgt 1768/69 ein Neubau nach Plänen von Paul Staehling. Besonders sehenswert sind beide Seitenaltäre mit Altarbildern vom Koblenzer Barockmaler Januarius Zick sowie eine original erhaltene Orgelempore der Orgelbauerfamilie Senf.

Schockkapelle, 350 Jahre alte Kapelle.

www.mittelstrimmig.de

 

Moritzheim

Die Ortsgemeinde Moritzheim besteht seit 1841 und ist somit die jüngste Gemeinde in der Verbandsgemeinde Zell (Mosel). Wer die ursprüngliche Natur und eine intakte Umwelt schätzt und sich beim Wandern an einer seltenen Flora und Fauna erfreuen möchte, kann dies rund um Moritzheim erleben und sich vom Alltagsstress erholen.

Panzweiler

Johanniskapelle, von 1792, hat neun Rundbogenfenster, ein Rundbogenportal und einen geschieferten Glockenturm, sehenswert ist der Hochaltar im Stile Ludwigs XVI. mit der Statue Johannes des Täufers, die beiden Madonnen und eine Figur des Heiligen Josef, bis heute sind die beiden Glocken aus dem 14. und 15. Jahrhundert erhalten.

Peterswald-Löffelscheid

Kirche Peter und Paul, 1765/66 in Peterswald erbaut, ehem. Westgiebel erhielt 1923 durch einen Turmbau die heutige Front, besonders sind die Wandgemälde des sehr alten Altars und die alte Bronzeglocke aus dem Jahre 1463.

Kirche Maria Heimsuchung, befindet sich in Löffelscheid, 1964 eingeweiht, das Besondere ist, dass der 28 m hohe Turm nicht direkt an der Kirche angebaut wurde.

Marienkapelle, Waldkapelle 4 km von Peterswald, barocker Marienaltar im Inneren, beliebter Wallfahrtsort, wird in der Liste der Wallfahrtsstätten im Bistum Trier aufgeführt, heute wird am 1. Mai und Christi Himmelfahrt die Kapelle von Bittprozessionen besucht, sieben handbemalte Stationen führen die Wallfahrer von Altlay zur Marienkapelle.

Reidenhausen

Filialkirche, 1952 vom Bauunternehmer Klemens Enk, an die Stelle einer über 300 Jahre alten Kapelle, erbaut, erhalten blieb der 300 Jahre alte Tuffsteinaltar aus den Werkstätten von Maria Laach, eine 350 Jahre alte in Stein gehauene Pieta und die 100 Jahre alte Glocke.

Thonhügel/Keltenweg, der Thonhügel, ursprünglich auch Totenhügel genannt, ist eine ehem. keltische Begräbnisstätte und stellt das größte Keltengrab des Hunsrücks dar. Am Thonhügel vorbei verläuft der Keltenwanderweg von Treis-Karden (Mosel) über Mittelstrimmig, Kirchberg (Hunsrück) bis nach Kirn (Nahe).

www.reidenhausen.de

 

Schauren

Kapelle, der Altar der 1796 erbauten Kapelle wird geziert von Statuen des Antonius von Padua und Antonius des Einsiedlers sowie zwei Engel mit Füllhörnern aus dem 18. Jahrhunderts. Die Turmglocke (1922) wurde von der Firma Mabilon & Co., Saarburg, gegossen.

Altes Bauernhaus, im Ortskern befindet sich ein liebevoll restauriertes Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert.

Sosberg

Kirche St. Matthias, früher eine kleine Kapelle, 1769 ausgebaut. Eine Besonderheit ist das 1959 erbaute Ehrenmal der Gemeinde für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege, ein elektr. Geläut wurde 1992 installiert und die Kirche erhielt von der Glockengießerei Mabilon & Co., Saarburg, zwei neue Glocken (Marien-Glocke - 110 kg und Matthias-Glocke-65 kg).


Hängeseilbrücke Geierlay: Deutschlands längste Hängeseilbrücke.
www.geierlay.de

www.sosberg.de

 

Tellig

Kirche, dreischiffige Hallenkirche von 1864, im neugotischen Stil erbaut, 1933  wurde der Turm hinzugefügt, die reiche Innenausstattung ist weitgehend erhalten geblieben.

Pfarrscheune, ursprünglich die Kapelle der Gemeinde, entstammt dem 15. Jh., ältestes Gebäude der Gemeinde, wurde in den 90er Jahren aufwendig renoviert und seitdem als Pfarrheim genutzt.

Pfarrhaus, frühklassizistische Pfarrhaus von 1834, bildet zusammen mit der Pfarrkirche und der Pfarrscheune ein interessantes Ensemble, 1989 unter Denkmalschutz gestellt und
1992 aufwendig saniert.

www.telliger.de

Walhausen

Kirche, 1952 erbaut, Patronin ist die Mutter Gottes (Maria Himmelfahrt).