"Geierlayschleife", rund um die Hängeseilbrücke

Vom Besucherzentrum Mörsdorf folgt man dem ausgewiesenen Weg (anfangs auch Saar-Hunsrück-Steig-Zuweg) durch die Hangflanke der "Geierlay" zum Mückenberg, wo sich der Mörsdorfer Brückenkopf des beeindruckenden Bauwerkes befindet. Hier beginnt das Abenteuer! Leicht schwingend lässt die Hängeseilbrücke die Herzen rasch höherschlagen. Mit einer Länge von mehr als 360 m spannt sich das filigrane Bauwerk gut 100 m über das tiefer gelegene Mörsdorfer Bachtal. Bei der Passage über die etwa 80 cm breite, luftige Brücke kommt spürbar Abenteueratmosphäre auf und es ergeben sich grandiose Ausblicke auf den reizvollen vorderen Hunsrück. Sicher am Sosberger Brückenkopf angelangt, folgt man einem Wanderweg links in den Wald und mit einigen Schlenkern hinab ins Tal, wo man wieder nach 3,8 km auf den Saar-Hunsrück-Steig trifft. Zurück  nach Mörsdorf geht es über den Saar-Hunsrück-Steig Richtung Blankenrath und ab dem 5-Wege-Platz dann über den Saar-Hunsrück-Zuweg nach Mörsdorf. Nach dem strammen Anstieg schließt sich dort nach 6,4 km der Kreis der Tour.
Möchten Sie die Tour verlängern? Starten Sie doch einfach in der Ortsmitte Sosberg. So können Sie ca. 10 km Wanderspaß, rund um die "Geierlay", genießen. Auch vom Saar-Hunsrück-Steig lässt sich ab dem 5-Wege-Platz ein Abstecher voller Nervenkitzel unternehmen (4 km, nur Brückenrunde oder 5,5 km bis Besucherzentrum).

Länge: 6,4 km

Wanderzeit: ca. 2,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: leicht

Startpunkt: Besucherzentrum Geierlay, Kastellauner Straße 23, 56290 Mörsdorf

Karte: Geierlayschleife

Weitere Informationen: www.geierlay.de